AKTIVITÄTEN

Treffen und Beratungen

Die IVP veranstaltet monatliche Treffen, die in gemütlicher Atmosphäre ausreichend Gelegenheit bieten, „alte Kontakte“ wieder aufleben zu lassen, gemeinsame Erinnerungen aufzufrischen, persönliche Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Anliegen zu besprechen. Dabei stehen auch interessante Vorträge und Präsentationen namhafter Persönlichkeiten am Programm. Die Umsetzung gemeinsam beschlossener Aktivitäten und die Planung künftiger Vorhaben erfolgt nach Beratung im engeren Kreis („IVP-Kernteam“) durch den Vereinsvorstand .

Exkursionen und Veranstaltungen

Exkursionen, vor allem zu Anlagen österreichischer (Energie-)Unternehmen, sind fester Bestandteil unserer Gemeinschaft.
Künstlerische Veranstaltungen mit Werken von IVP-Angehörigen im November/Dezember 2018, im Jänner/Februar 2016, im September 2013 und im Oktober/November 2007 fanden sehr großen Anklang.
Die Fahrradtouren „Rund um den Bisamberg“ am 1. Juli 2019, „Liesingbach-Unterlaa“ am 12. Juni 2018 und in der Lobau am 27. Juni 2017 bewiesen Naturverbundenheit und Fitness unserer Angehörigen..

Interessenvertretung in der BAV und APK Pensionskassen  AG

Die IVP ist personell durch Dkfm. Josef Schmid im APK-Beirat Verbund vertreten.
Mag. Ernst-Christian Astecker fungierte seit 2009 als IVP-Vertreter im BAV-Aufsichtsrat und BAV-Beirat und von 2014 bis 2018 im APK-Beirat-Verbund. 
Bei Hauptversammlungen der APK Pensionskasse AG sind Angehörige der IVP regelmäßig anwesend und nützen die Gelegenheit, wichtige Informationen aus erster Hand zu erhalten, Standpunkte der IVP darzulegen sowie Statements zur Lage der APK und zur Pensionsentwicklung abzugeben.

Kontakt zu Betriebsrat und Vorstand

Zu Pensionsbelangen wird mit Vertretern des Verbund- und des APG-Betriebsrates laufend Kontakt gehalten.
Gesprächsrunden mit Konzernvertretungs-Vorsitzenden fanden statt
  • am 1. Februar 2010  mit ZBRV Anton Aichinger und
  • am 24. September 2018 mit ZBRV Doris Dangl

Mit ZBRV Anton Aichinger wurde beim IVP-Treffen am 16. November 2017 konferiert.

Verbund/APG-Betriebsräte werden zu jedem IVP-Treffen eingeladen und in Form der informellen Protokolle unserer Zusammenkünfte regelmäßig über unsere Tätigkeiten informiert.

Fallweise werden schriftliche Stellungnahmen zu pensionsrelevanten Aspekten an den Vorstand der Verbund AG gerichtet.
Aussprachen mit Vorstandsmitgliedern fanden statt am
  • am 27. Juli 2009 und 30. Mai 2017 bei GDS Dr. Johann Sereinig und
  • am 1. Juli 2019 bei GDS Mag.Dr. Michael Strugl, dem Ehrengast der IVP-Zusammenkunft am 21. November 2019

Mitwirkung im Schutzverband der Pensionskassenberechtigten

Als Gründungsmitglied des österreichweiten, überbetrieblichen und überparteilichen Schutzverbandes der Pensionskassenberechtigten PEKABE trägt die IVP seit Jänner 2005 aktiv mit dazu bei, die Interessen sämtlicher österreichischen Betriebspensions-Berechtigten wahrzunehmen.
In diesem Dachverband fungieren Dr. Marianne Moscoso-Osterkorn als Stellvertretende Vorsitzende (Ersatz DI. Hannes Holzer) und Marianne Veigel als Schriftführer-Stellvertreterin (Ersatz Mag. Petrik Sas).

Mandatsausübung im Rahmen der Europäischen Union

Von Oktober 2013 bis Ende 2018 wirkte Dr. Marianne Moscoso-Osterkorn als österreichische Vertreterin im EIOPA-Fachgremium für Angelegenheiten der betrieblichen  Altersvorsorge OPSG gestaltend mit.
Mit diesem Gremium hält sie weiterhin regen fachlich Kontakt.
Dank ihrer persönlichen Initiative wurden 1979 erstmals Geschäftsdaten österreichischer Pensionskassen an die europäische NGO-Organisation „Better Finance“ gemeldet, deren jährliche Berichte die Kostentransparenz, Besteuerung und Sicherheit der betrieblichen Altersvorsorge in EU-Mitgliedsländern analysiert.